Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Die Traditonelle Chinesische Medizin (TCM) arbeitet mit einer ganzheitlichen Sichtweise. Das Ziel ist, Harmonie zwischen Yin und Yang herzustellen und das Qi in einen harmonischen Fluss zu bringen. Der ganze Körper soll wieder ins Gleichgewicht gebracht werden, indem nicht nur die Symptome therapiert, sondern auch die Ursachen für die Beschwerden gefunden werden. So kann ganzheitlich, ursachenspezifisch, symptomgerecht und individuell behandelt werden.

Je nach Wunsch und Beschwerden wende ich die passenden Therapieformen an.



prev next

Begriffe

Qi:

Lebensenergie, die in den Meridianen durch unseren Körper zirkuliert.


Meridiane:

Energieleitbahnen, die den ganzen Körper durchziehen und so alle Zellen erreichen und mit Qi versorgen (siehe Foto 1).


Yin:

Ist weiblich, dunkel, kühlend, nährend, schwer, feucht und fassbar, sinkt nach unten, ist tief im Inneren, Ruhe, Herbst und Winter.

Alle Organe, die den Körper mit Energie versorgen: Blut, Herz, Milz, Lunge, Niere, Leber



Yang:

Ist männlich, warm, hell, leicht und flüchtig, trocken, steigt nach oben, betrifft das Aussen, ist in Bewegung, Frühling und Sommer.

Alle "Durchgangs"-Organe: (Qi,) Haut, Dünndarm, Magen, Dickdarm, Blase, Gallenblase




Fotos: Meridiane, verschieden Behandlungsmethoden, Pulsdiagnose (© Peter Maurer für SBO-TCM)